Ein Projekt des Schweizerischen Gemeindeverbands
Un projet de l’Association des Communes Suisses

Zukunftskonferenz

Die Gemeindebehörden laden alle Personen und Organisationen ein, die von einer Planung / Änderung betroffen sind. Damit soll das gesamte vorhandene Wissen angezapft werden. Die Teilnehmenden erarbeiten Massnahmen und Aktionspläne für die Zukunft.

Zuerst wird die Vergangenheit betrachtet. Anschliessend liegt der Blick auf die Gegenwart. Schliesslich werden anhand des War- und Ist-Zustandes Konzepte für die Zukunft entwickelt. Am Ende der Zukunftskonferenz werden Massnahmepläne mit Terminen festgelegt.

Die Zukunftskonferenz kann gut mit Workshops, BürgerInnenräte oder der Methode der Arbeitsgruppe kombiniert werden. Die Zukunftskonferenz ist zu Beginn eines partizipativen Prozesses geeignet. Sie kann zwischen 1-3 Tage dauern.

 
 

Mehr Informationen zur Zukunftskonferenz finden Sie unter:Praxishandbuch Partizipation Austria 2012: 88.

Ein Praxisbeispiel zu dieser Methode finden Sie unter: Zukunftstag Zeneggen, Projekt Töss.

 

Kontakt

Schweizerischer Gemeindeverband
Postfach, Laupenstrasse 35, CH-3001 Bern
Tel.: 031 380 70 00
verband(at)chgemeinden.ch

Folgen Sie uns auf:

"In comune" auf Facebook (öffnet neues Browserfenster)
 

2013. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die «Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz», bevor Sie diese Website weiter benützen.