Sommerseminar «Zukunft des Milizsystems»

Das Milizsystem braucht dringend neue Impulse, damit es auch in Zukunft gelebt werden kann. Genau darum führt der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) am 23. Mai 2019 in Bellinzona ein Seminar zur «Zukunft des Milizsystems» durch. Gemeinsam werden Reformvorschläge für ein zukunftsfähiges Milizsystem diskutiert, die der SGV dann unterstützen und politisch vorantreiben kann. Einen Tag nach dem Sommerseminar findet ebenfalls in Bellinzona die 66. Generalversammlung des SGV statt.

Wann: Donnerstag, 23. Mai 2019, 13.15 bis 18.00 Uhr

Wo: Teatro Sociale Bellinzona, Piazza Governo 11, 6500 Bellinzona

Anmeldung: Jetzt anmelden!


Programm

  • 12.45 Uhr Empfang
  • 13.15 Uhr Begrüssung durch Hannes Germann, Präsident SGV und Ständerat
  • 13.25 Uhr Impulsreferat von Prof. Dr. Markus Freitag: «Milizarbeit in der Schweiz. Daten und Fakten zum politischen Leben in der Gemeinde»
  • 13.50 Uhr Zukunftsfähiges Milizsystem 2030. Die drei Gewinner des Ideenwettbewerbs präsentieren ihre Ideen
  • 14.15 Uhr Sechs parallele Workshops

Workshops Runde 1

  1. Fit für die Zukunft – Wie lassen sich junge Erwachsene für die Gemeindepolitik begeistern? (Simultanübersetzung Deutsch–Italienisch)
    Leitung: Prof. Dr. Curdin Derungs/Dario Wellinger, HTW Chur
    Die Studie Promo35 der HTW Chur hat gezeigt, dass junge Erwachsene interessiert sind, sich politisch in der Gemeinde zu engagieren. Was braucht es, um die politische Nachwuchsförderung auf kommunaler Ebene zu verbessern? Und was können die Gemeinden konkret tun?

  2. Deine Feuerwehr: zuverlässiges «Mädchen für Alles» – noch?!
    Leitung: Urs Bächtold, Direktor Schweizerischer Feuerwehrverband
    Die Feuerwehr ist bei der Schweizer Bevölkerung wohl der Inbegriff von Milizarbeit und lebt (fast) ausschliesslich vom Milizsystem (mehr als 98 Prozent der Feuerwehrleute in der Schweiz sind Milizangehörige). Wie gehen sie damit um, dass das Milizsystem in der Krise steckt? Was müssen Feuerwehren und Gemeindeexekutiven jetzt angehen, um auch zukünftig den zwingend benötigten Bestand an gut ausgebildeten und verfügbaren Feuerwehrleuten sicherzustellen?

  3. a) Wie digitale Gemeindeservices Mehrwert für Verwaltung und Einwohner schaffen; b) Wie Datenanalysen den kommunalen Planungs- und Entscheidungsprozess einfacher machen
    Leitung: Stefan Metzger, Head of Smart City, Swisscom
    Digitalisierung erleichtert sowohl die Verwaltungs- als auch die Milizarbeit. Wie können digitale Gemeindeservices Mehrwert für die Verwaltung schaffen? Und wie können Datenanalysen den kommunalen Planungs- und Entscheidungsprozess vereinfachen?

  4. Milizsystem – Handlungsfelder für den SGV
    (Simultanübersetzung Deutsch–Italienisch)
    Leitung: Jörg Kündig, Vorstandsmitglied SGV, Gemeindepräsident Gossau ZH
    Im Verlauf des «Jahrs der Milizarbeit» wird der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) eigene Vorschläge zur Sicherung der Zukunft des Milizsystems einbringen. Im Workshop werden diese Vorschläge diskutiert, priorisiert und konkretisiert: Welche Massnahmen sind auf Gemeindeebene vonnöten? Welche Massnahmen sind von Kantonen und Bund gewünscht oder gefordert?

  5. Grössere Gemeinden – Ist die Miliz immer noch aktuell?
    (in Italienisch)
    Leitung: Mario Branda, Gemeindepräsident Bellinzona
    Bellinzona hat eine grosse Gemeindefusion hinter sich. Sind Fusionen ein Mittel, das Milizsystem zu stärken? Oder schwächen sie das Milizsystem und die Bürgernähe? Der Stadtpräsident von Bellinzona kennt die Problematik aus eigener Erfahrung.

  6. An der Schnittstelle von Service public und Milizsystem
    Leitung: Martin Mägli, Leiter Politik, Die Post
    Milizsystem und professioneller Service public gehören zusammen. Wie ist die Zusammenarbeit zu gestalten? Was macht das Leben in den Gemeinden lebenswert? Welchen Service public braucht es?


  • 15.35 Uhr Pause / Wechsel
  • 15.50 Uhr Workshops Runde 2
  • 17.10 Uhr Plenum / Bilanz der Workshops
  • 17.50 Uhr Schlusswort
  • Ab 18.00 Uhr Apéro auf dem Castelgrande Bellinzona
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen