Ein Projekt des Schweizerischen Gemeindeverbands
Un projet de l’Association des Communes Suisses

Interessenvertretung

BürgerInnen, Vereine und Gruppen wählen RepräsentantInnen aus ihrem Kreis in ein Gremium. Es vertritt die Interessen der Bevölkerung gegenüber der Verwaltung und Politik.

Die Tösslobby aus Winterthur ist ein anschauliches Beispiel einer Interessenvertretung. Der Vorstand der Tösslobby trifft sich in regelmässigen Abständen mit dem Projektteam Töss aus der Stadtverwaltung zu Koordinationsgesprächen und macht sich stark für die Anliegen der Tössmer Bevölkerung.

Eine Interessenvertretung kann aus einer Zukunftskonferenz, einem Workshop oder einem Runden Tisch hervorgehen. Das Gremium begleitet den partizipativen Prozess von Beginn an bis zu dessen Ende. Die Teilnehmenden müssen hohes freiwilliges Engagement an den Tag legen. Daher muss seitens der Gemeinde auch eine entsprechende Honorierung für die einzelnen Teilnehmenden der Interessenvertretung berücksichtigt werden.

 
 

Mehr zur Interessenvertretung finden Sie unter: Praxishandbuch Partizipation Austria 2012: 94.

Ein Praxisbeispiel zu dieser Methode finden Sie unter: Projekt Töss.

 

Kontakt

Schweizerischer Gemeindeverband
Postfach, Laupenstrasse 35, CH-3001 Bern
Tel.: 031 380 70 00
verband(at)chgemeinden.ch

Folgen Sie uns auf:

"In comune" auf Facebook (öffnet neues Browserfenster)
 

2013. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die «Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz», bevor Sie diese Website weiter benützen.