Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Frühe Förderung in Gemeinden

Angebote für Kinder im Vorschulbereich und ihre Familien liegen primär im Zuständigkeitsbereich der Gemeinden. In den vergangenen Jahren wurden deshalb immer mehr Städte und Gemeinden in der Frühen Förderung aktiv. Sie haben erkannt, dass sie mit Familien unterstützenden und Familien ergänzenden Angeboten positiv zur Entwicklung von Kindern und dem weiteren Bildungsverlauf beitragen können und dadurch als Gemeinde an Attraktivität gewinnen. Allerdings sind die Massnahmen erst in einem kleinen Teil der Gemeinden in eine langfristige Strategie der Frühen Förderung eingebettet. Das Nationale Programm gegen Armut und der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) unterstützen darum Gemeinden bei der Entwicklung von kommunalen Strategien und Netzwerken.

Der SGV erachtet die Frühe Förderung als wichtiges Instrument zur sprachlichen und sozialen Förderung von Kindern. Besonders profitieren Kinder und ihre Familien in einem belasteten familiären Umfeld sowie Kinder aus Migrations- und Flüchtlingsfamilien mit ungenügenden Kenntnissen der lokalen Sprache. Allen Kindern wird damit der Einstieg in die Schule erleichtert und ihnen der Weg zu einer chancengerechten Bildung vorbereitet. Mit dem Projekt «Die Gemeinden als strategische Plattform und Netzwerker der Frühen Förderung» möchte der SGV einen Beitrag leisten, um insbesondere kleinere und mittlere Gemeinden in der Frühen Förderung zu stärken und sie bei der Entwicklung und Umsetzung von kommunalen Strategien und Konzepten in diesem Bereich zu unterstützen. Das Projekt wird in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) sowie in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Städteverband und weiteren Partnern umgesetzt.

 
 

Situationsanalyse und Empfehlungen

Titelseite Studie Frühe Förderung

Eine von der Hochschule Luzern-Soziale Arbeit (HSLU-SA) im Auftrag des SGV 2017 erstmals zu diesem Thema durchgeführte Gemeindebefragung gibt einen Überblick über die kommunalen Strategien und Konzepte der Frühen Förderung in den kleineren und mittleren Gemeinden. Die Situationsanalyse zeigt, wie Gemeinden Angebote der Frühen Förderung gestalten und steuern, wie sie sich in diesem Bereich vernetzen, wo sie Unterstützung bei der Entwicklung und/oder Umsetzung von kommunalen Konzepten und/oder Strategien in der Frühen Förderung benötigen und wo Kantone subsidiär begleiten und vernetzen können.

Download Studie

 
 
 

Orientierungshilfe

Titelseite Orientierungshilfe Frühe Förderung

Eine vom BSV in Zusammenarbeit mit dem SGV erstellte Orientierungshilfe für kleinere und mittlere Gemeinden schafft einen hilfreichen Überblick über bestehende Studien, Konzepte und weitere Fachgrundlagen zum Thema der Frühen Förderung. Sie fasst zusammen, wieso sich Frühe Förderung für eine Gemeinde lohnt und vermittelt praxisnahe, konkrete Anregungen, wie eine kommunale Strategie in drei Schritten erarbeitet und umgesetzt werden kann.

Download Orientierungshilfe

 

Regionale Seminare

An sechs regionalen Seminaren in den drei grossen Sprachregionen der Schweiz werden die Ergebnisse der Gemeindeumfrage und die Orientierungshilfe sowie Good-Practice-Beispiele aus Gemeinden und Kantonen präsentiert, und es wird über Chancen und Herausforderungen der Frühen Förderung diskutiert. Die Seminare richten sich an politische Entscheidungsträger/-innen und Fachleute aus Gemeinden und Kantonen.